Stiltestorm-baan (7-10 Jahre)

Hoge Fronten - Lieke Benders

Liebe Eltern, Stiltestormbaan (Stillesturmbahn) ist eine Vorstellung nur für Kinder; Eltern/Betreuer gehen nicht mit hinein.

Ein Cross-over zwischen Wissenschaft und Theater über eine andere Betrachtungsweise der Umgebung, indem man besser aufeinander hört.

Oft wirst du zur Ruhe ermahnt, obwohl dir gar nicht der Sinn danach steht. Aber wie wäre es, wenn du der Aufforderung nachkommst? Ruhig sein kann nämlich sehr spannend sein. In der Ruhe entdeckst du Dinge, die du vorher gar nicht bemerkt hast. Etwas möglichst ruhig zu unternehmen, ist ein echtes Abenteuer!

In Stiltestormbaan geht es um Geräusche und die damit untrennbar verbundene Ruhe. In einem Cross-over im Stil der Fernsehsendung Het Klokhuis zwischen Wissenschaft und Theater fordert Hoge Fronten Kinder heraus, ihre Umgebung sorgfältig akustisch wahrzunehmen. Was hörst du?

Um sehr still sein zu können, müssen wir erst verstehen, was Ton ist. Ein Wissenschaftler erklärt dir auf humorvolle Weise Tabellen, Grafiken und Experimente. Danach folgt ein Versuch, die möglichst geräuschlose Absolvierung eines spannenden Parcours, der „Stillesturmbahn“. Wer ist der Ruhigste? Denkst du, dass Ruhe nicht angenehm sein kann? Hoge Fronten beweist das Gegenteil.

Hoge Fronten

Hoge Fronten unter Leitung der Theatermacherin Lieke Benders gestaltet Vorstellungen vor Ort und Theater sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche. Das Werk von Lieke Benders befindet sich auf der Grenze zwischen bildender Kunst und Theater, zwischen Theater und Alltag, zwischen traditionellen und neuen Theaterformen.

Konzept und Regie: Lieke Benders

Berater: Wissenschaftler (KU Leuven) Yannick Sluyts

Spiel: Sofieke de Kater

Sounddesign: Jolle Roelofs

Text und Regieassistentin: Saskia de Haas

Dramaturgie: Peter Anthonissen

Gestaltung: De Nieuwe Collectie

Bühnenbild: Marq Claessens

Stiltestormbaan ist eine Koproduktion von Hoge Fronten und Limburg Festival, Jugendtheaterfestival Art of Wonder (Garage TDI) und Cultura Nova.