Germaine Sijstermans – muziek en installatie op het Maanplein

Germaine Sijstermans (NL)

 Im Maankwartier, einer kleinen Stadt in der Stadt, erschafft die Klarinettistin/Komponistin Germaine Sijstermans bei der Cultura Nova täglich eine Installation auf einer noch nicht genutzten Fläche. Zuschauer können die Installation kostenlos betreten, um den Entstehungsprozess zu verfolgen. Höhepunkt ist ein Konzert/eine Präsentation bei Sonnenuntergang, wo Installation und Musik miteinander verschmelzen.

In den Kompositionen von Germaine Sijstermans spielt Räumlichkeit eine wichtige Rolle, und zwar sowohl in der Musik als auch bei der Nutzung des Installationsraumes. So wie sie die Klänge in ihrer Musik auf abstrakte Weise nutzt, so nutzt sie auch in ihren Installationen auf abstrakte Weise erkennbare, einfache Materialien. Während in der Musik transparente Strukturen und Stille eine wichtige Rolle spielen, zeichnen sich ihre Installationen durch eine solche Transparenz aus, dass sie den Raum ergänzen oder ändern, ohne ihn zu stören. Der Maanplein ist der ideale Ort, um Komposition und Umgebung miteinander zu verbinden.

Der Auftritt bei der Cultura Nova kam in Zusammenarbeit mit Intro in Situ Maastricht zustande.

www.germainesijstermans.com