De woonkamers van Heerlerheide

Bram Tackenberg

Im Herbst besucht der Heerlener Fotograf Bram Tackenberg das Viertel Heerlerheide. Dort realisiert er in Zusammenarbeit mit Weller Wonen und dem Festival Cultura Nova ein Wohnzimmerporträt-Projekt mit Bewohnern des Viertels. Mit seiner Kamera hält er einen inklusiven Querschnitt der Haushalte des Viertels fest. Durch den Porträtstil entsteht ein stolzes Bild der Einwohner von Heerlerheide. Die Einwohner des Viertels öffnen sich selbst und ihr Haus: stolz und empfindlich.

Etwa dreißig Porträts werden lebensgroß im öffentlichen Raum von Heerlerheide gezeigt. Zusätzlich werden 2 oder 3 verschiedene „Stadtteilzeitungen“ gedruckt, mit den Porträts in Seitengröße und zugehörigen Interviews. In jedem Haushalt in Heerlerheide wird eine der Versionen im Briefkasten zu finden sein. Für die anderen Zeitung(en) müssen Sie klingeln und sie mit Nachbarn oder anderen (Un-) Bekannten austauschen. Das Projekt wirkt als Unterstützung zur Begegnung sowie zum besseren Kennenlernen und stärkt den sozialen Zusammenhalt in den Nachbarschaften. 

Im Rahmen von Cultura Nova findet der Auftakt des Projekts statt. Mit einer Pilotausstellung im „Stadstuin“ (Stadtpark), einem Workshop, einer Präsentation in der Stadmaakweek und einem Artist Talk in Zusammenarbeit mit Cultura Nova wird für das Projekt geworben. Ab dann wird Bram Tackenberg zu Fotoaufnahmen im Viertel losziehen. Einwohner des Viertels Heerlerheide können sich gratis anmelden unter info@bramtackenberg.nl. 

www.bramtackenberg.nl