Bye, Bye, Confetti

La Baldufa (ES)

Eine faszinierende Mischung aus traditionellen Clown-Techniken und modernem Foolstheater

Bye, Bye, Confetti beginnt mit dem Bild dreier Clowns, die um den Verlust ihres Anführers und großen Vorbilds „Confetti“ trauern. Der große Clown hinterlässt eine unangenehme Leere. Doch die Clowns sind vor allem auf Äußerste betrübt. Wie soll es jetzt weitergehen? Müssen sie ihn ersetzen? Und wer kommt dafür in Frage? Sobald sich diese Frage erhebt, kann die Suche nach einem neuen Confetti beginnen.

La Balfuda bietet mit Bye, Bye, Confetti eine unterhaltsame Vorstellung mit einer Mischung aus traditionellen Clown-Techniken, bei denen es sehr auf Timing und Mimik ankommt, und dem moderneren Foolstheater, wie wir es kennen, von Slava Polunin und Jango Edwards. Eine Vorstellung, die man sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge ansieht, und umfangreiche Interaktion mit dem Publikum bietet.

Mitwirkende
Produktion und Regie La Baldufa, Enric Blasi, Emiliano Pardo, Carles Pijuan in Zusammenarbeit mit Jokin Oregi
Musik Óscar Roig
Licht Miki Arbizu
Bühnenbild Carles Pijuan
Kostüme Rosa Solé
Schauspieler Enric Blasi oder Quim Roca, Emiliano Pardo, Carles Pijuan
Technik Miki Arbizu oder Anjos Fernández

Bye, Bye, Confetti wird gefördert von ICEC – Departament de Cultura – Generalitat de Catalunya, INAEM – Instituto Nacional de Artes Escénicas y Música, Institut Ramon Llull in Zusammenarbeit mit La Mostra d’Igualada, Teatre Municipal de l’Escorxador de Lleida, Teatre Principal d’Olot und Barakaldo Antzokia.