BLUE MOON – LOOP NAAR DE MAAN

Stichting Promotie Limburgse Kunstenaars (Parkstad Limburg Prijs)

 

 

Samstag 28. August – Sonntag 5. September

Täglich von 14:00 bis 19:00 Uhr

Kindernachmittag:

Samstag 28. August, und Mittwoch 1. September / ab 14:00 Uhr

SCHUNCK muziek (Musik)

Samstag 28. September + Samstag 4. September / 17:00-18:30 Uhr

 

Eine Mini-Kunsttour entlang lokalen Machern im Viertel Maankwartier in Heerlen

Auf der Mini-Kunsttour BLUE MOON – LOOP NAAR DE MAAN steht die „Bühne“ für junge talentierte Künstler im Mittelpunkt. Mit Bezug zur außergewöhnlichen Zeit, die hinter uns liegt, doch vor allem mit Blick auf die Zukunft dieser jungen Talente. Nach einer Zeit, die wir drinnen verbracht haben, besichtigen wir KUNST, sprechen über KUNST, erwerben KUNST und treffen KÜNSTLER.

Die Tour führt an fünf besonderen Gebäuden am Maanplein im Viertel Maankwartier entlang. In diesem Kunstwerk an sich stellen Künstler aus den Regionen Niederländisch- und Belgisch- Limburg ihre Werke aus. Jeden Tag sind auch einige Künstler in einem offenen Atelier tätig. Um die Atmosphäre zu vervollständigen, wird die Kunsttour an den Wochenenden von Live-Musik unter Mitwirkung von SCHUNCK Muziek & Dans begleitet. Es werden Führungen im kleinen Maßstab geboten, bei denen Besucher, mögliche Käufer und Investoren die Künstler persönlich kennenlernen können. An zwei Nachmittagen steht eine Kunstaktivität für Kinder auf dem Programm, die vom Künstler Dave de Leeuw dargeboten wird.

Mit der Aufmerksamkeit, die die Stichting Promotie Limburgse Kunstenaars insbesondere jungen Talenten in der bildenden Kunst widmet, entsteht automatisch Aufmerksamkeit für junge/neue Kunstformen in vielfältigen Disziplinen. Zusammen schaffen die Künstler ein treffendes Bild der herausragenden Qualität unserer Region im Bereich der bildenden Kunst.

BLUE MOON – LOOP NAAR DE MAAN (Lauf zum Mond) ist eine Initiative der Stichting Promotie Limburgse Kunstenaars in Zusammenarbeit mit Weller, SCHUNCK Muziek en Dans und Cultura Nova. Die Tour wird u. a. mit Unterstützung von Investoren aus der Wirtschaft, von der Provinz Limburg und der Gemeinde Heerlen ermöglicht.